Willkommen im Freevegan Holiday Paradise

Willkommen im Freevegan Holiday Paradise

Damit keine Missverständnisse aufkommen – dies ist keine reale Ferienfinca. Es ist die Visualisierung unseres Businessplanes. Es stellt somit unsere Vorstellung in etwa dar. Alles was hier zu sehen ist kann sein, soll auch sein, muss und wird aber natürlich optisch und evtl. auch strategisch anders ausgerichtet sein. Aber das Grundkonzept wird so aussehen und auch so umgesetzt werden.

Es wird ein Haupthaus geben, welches wir bewohnen und somit immer vor Ort sein werden um das ganze Projekt permanent im Blick zu haben. Dadurch können wir es auch zeitnah kontinuirlich weiter entwickeln und Vorschläge bzw. Anmerkungen der Gäste schnell umsetzen. Das Haupthaus wird je nach Größe weiter Räumlichkeiten haben für verschiedene Aktivitäten.

 

Natürlich möchten wir unten eine große Küche einrichten, in der wir vegane Kochkurse abhalten, das wöchentliche Barbecue vorbereiten und Aufstriche für das Frühstück etc. zubereiten, Ansonsten soll die Küche den Feriengästen nicht zur Verfügung stehen, denn jede Wohnmöglichkeit  wird zumindest eine kleine, eigene Küche haben. Darüber hinaus ist noch eine größere Außenküche geplant. (Showkochen).

 

Je nach Begebenheit der Finca (Grundstücksgröße, Genehmigungen, etc.) planen wir mit bis zu 5 Stein- oder Holzhäuser, in verschiedenen Größen und Ausstattungen. Dazu kommen 3 Jurten, das sind große Zelte mit 4-6 Meter Durchmesser und Holzboden. Wir können uns auch Gebäude aus umgebauten Seecontainern vorstellen.

 

Wir arbeiten schon lange mit 2 ausgebildeten Massagetherapeutinnen zusammen. Außer Reiki bieten diese Massage, indische Kopfmassage, Fußreflexzonen, Hot Stone und Lymphdrainage an. Dafür vermieten wir ihnen 2 kleine Räume, einer ist offen und der andere ist geschlossen.

 

Unsere Yogalehrerin bietet Yoga in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an. Wir planen ein großes Holzdeck mit Sonnenschutz, im Winter steht dafür eine große Jurte zur Verfügung.

 

Außer dem Pool planen wir für die Zukunft ein Solar betriebenes 29 Grad warmes Bewegungsbad.

 

Der Obst- und Gemüseanbau auf der Finca erfolgt bio-vegan, Aspekte der Permakultur werden hier einfließen und natürlich ist ein Gewächshaus angedacht.

 

Für die Zukunft ist ein kleiner öffentlicher Hofladen für das eigene Obst & Gemüse und vegane Lebensmittel des täglichen Bedarfs vorgesehen.

 

In einem zweiten Schritt planen wir neben dem Hofladen ein kleines angegliedertes Café/Imbiss, mit eigenen Produkten. Optimal ist  dafür die Lage am Grundstücksanfang, mit einigen Parkplätzen und einer kleinen Terrasse, damit der Bereich der Urlauber und dem Haupthaus nicht frequentiert wird.

 

Die Ferienappartements planen wir, soweit es geht, freistehend, mit eigener Terrasse und etwas Garten drum herum, so dass die Privatsphäre gewährleistet ist. Um 2 Häuser stellen wir uns einen festen Zaun vor, falls z.B. ein kleiner Hund oder Kleinkinder mit reisen. Langfristig stellen wir uns vor,  ggf. auf einem Nachbarsgrundstück, Wohngebäude für MitarbeiterInnen oder auch für vegane LangzeitmieterInnen z.B. in sogenannten Tiny Houses zu errichten. Auch Raum für einen Mini-Zeltplatz und einem Wohnmobilstellplatz haben wir im Hinterkopf.

Da wir unterschiedliche Wohnmöglichkeiten anbieten, stellen wir uns auch unterschiedliche Einrichtungen vor. Hier ein paar Beispiele:

Bei den Jurten als Wohnmöglichkeit befinden sich Küche, Bad und Toiletten neben den Jurten.

Auf dem Grundstück selber befinden sich diverse Sitzplätze, Außenmöbel und Pavillons, Deko und Wasserspiele.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Stöbern!

Jutta und Stefan